Es gibt viel zu sehen: Cuba in den Mediatheken von ARD, arte und ZDF

Das Wetter wird kubanisch sonnig am Wochenende – mit dem obligatorischen Starkregen, also nichts, das wir aus Cuba nicht kennen 😉 Und wenn ihr schon in Cuba-Stimmung seid, dann habe ich hier für euch etwas ganz besonders: alle Cuba-Beiträge, die ihr aktuell in den Mediatheken von ARD, arte und dem ZDF finden könnt, an einem Punkt gebündelt: überwiegend Dokus, aber auch 2 Spielfilme und ebenfalls 2 vollständige Konzerte.

Dabei ist alles, was das Herz begehrt: von den klassischen „Schönes-Cuba“-Dokus über politische Hintergrunde und Geschichte bis zu speziellen Geschichten, z.B. über Skater oder typisch kubanische Orgelspieler. Außerdem gibt es noch 5 Schätze-der-Welt-Folgen zu Kuba.

Insgesamt haben wir über 15 Stunden kostenloses Programm – naja, mit den Rundfunkgebühren bezahlt 😀 Aber auf jeden Fall kostenlos online.

Teil 2 ist schon in Vorbereitung und enthält dann die Cuba-Beiträge der Privaten.

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurem Cuba-Wochenende, ich bin auch schon die ganze Zeit am schauen!!!

Saludos desde Berlin,
Dietmar

PS: Die Beiträge haben fast alle ein Haltbarkeitsdatum, d.h. wenn ihr diesen Artikel später lest, kann es sein, dass die Links nicht mehr funktionieren.

Ihr wollt Infos über Cuba per Email? Wir haben übrigens auch einen Newsletter!

Dokumentationen zu Cuba

Rhythmus, Erotik, Revolution – Frauenbilder in Kuba – 44 min

Seit mehr als 50 Jahren scheint der Sozialismus auf Kuba unverwundbar zu sein. Gegen Mangelwirtschaft und Bevormundung haben sie seit jeher die gleiche Waffe: Lebensfreude und den eigenen Stolz.

Kuba auf eigene Faust – 89 Minuten

Kuba ist eine Insel der Kontraste: karibisches Lebensgefühl und nostalgischer Glanz, verfallene Prachtbauten und moderne Gebäude, weiße Strände und grüner Regenwald. Andrea Grießmann geht auf Entdeckungsreise.

Salsa, Dampf und Zuckerrohr – Kuba per Bahn – 28 min

Abseits der Touristenstrände erleben wir Kuba per Bahn. Verschiedene Dampf-, Diesel- und Elektrozüge bieten einen eher exotischen Eindruck von der Karibikinsel.

Mit dem Leihwagen unterwegs – 11 Minuten

Mit dem Leihwagen unterwegs – das ist auf der Karibikinsel eine Herausforderung: Feldwege, Schlaglöcher, Eselskarren auf der Autobahn. Und der unverstellte Blick auf die Menschen und ihre Dörfer.

Kuba – eine Insel im Wandel – 44 Minuten

Der Film zeigt Kubaner, wie sie den Wandel erleben und welche Hoffnungen sie daran knüpfen. Für viele sind mit der Öffnung des Landes aber auch Ängste verbunden.

Extra: „Roots of Hope“ – Exilkubaner unterstützt die Jugend in Kuba – 15 min

Raul Moas arbeitet für die Organisation „Roots of Hope“. Dahinter verbirgt sich ein Netzwerk von jungen Leuten, die Menschen motivieren wollen, über Kuba nachzudenken und der Jugend dort zu helfen, unter anderem mit gebrauchten Handys oder Laptops. Mit Raul Moas sprach ARD-Korrespondent Stefan Niemann.

Kubas Baseball-Flüchtlinge – der Kampf wurde ein anderer – 10 min

Warum ausgerechnet die Sehnsucht nach dem kapitalistischen Nachbarn USA die einst so stolze kubanische Baseballtradition zerstört – und Menschenleben gefährdet.

Cuba Libre – eine Insel im Aufbruch – 57 min

In Kuba stehen die Zeichen auf Aufbruch. Nach mehr als einem halben Jahrhundert Kommunismus verändert sich das Leben der Kubaner. Die Marktwirtschaft hält Einzug in das karibische Inselreich. Wie weit ist der Weg zu einem freien Kuba?

Skateboardfahren – Rebellion auf Achsen – 10 min

Wie Skateboarder in Kuba trotz Embargos und Verbots für ihren Sport kämpfen – und sogar von den Olympischen Spielen träumen.

Weltspiegel: Fidel Castro – Tod eines Revolutionärs – 29 min

Als Revolutionär bewundert, als Diktator gefürchtet. Fidel Castro hat, nicht nur in Kuba, Generationen bewegt. Ende der fünfziger Jahre führte er den Guerillakrieg gegen den damaligen Diktator Batista an. 1959 zogen die Rebellen in Havanna ein, die kubanische Revolution hatte gesiegt, der Mythos Fidel war geboren.

Kuba: sag mir, wo du stehst – 24 min

Wovon träumen die Kubaner heute, aber noch immer unter der strengen Herrschaft der Castro-Brüder?

Kubas Geldträume – 28 min

Das kommunistische Kuba macht einen kleinen Schritt hin zur Marktwirtschaft: Kubanische Firmen dürfen in ausländischer Hand sein, erklärt die Regierung.

Die allerletzte Flucht – 15 min

Unseren Reportern ist es gelungen, das Vertrauen einer Gruppe Kubaner zu gewinnen, die sich noch schnell aufmachen wollte, bevor die Obama-Regierung die Sonderregel für Kubaner annullierte.

Cuban Unterground – mehrere Kurzdokus über Untergrundkunst in Kuba

2018: Mit Kubas Öffnung zur Welt wächst eine neue Generation heran, die sich über alle Autoritäten hinwegsetzt und ihre Kultur neu erfindet. Skater, Graffitikünstler, Metalheads, Krumper, Tätowierer und Rapper versuchen an der Grenze der Legalität, ihre Alternativkultur stark zu machen und Havanna als internationale Kulturhauptstadt neu zu etablieren.

Kubas langer Schatten der Erinnerung – 52 min

Der US-Geheimdienst als Peter Pan, der kubanischen Familien ihre Kinder weglockte: Durch das Gerücht im Jahr 1960, die neue Regierung unter Castro plane, den Kubanern ihre Kinder zur Umerziehung wegzunehmen, brach bei den Eltern Panik aus. Solche Geheimdienstoperationen, die von Castro-Gegnern durchgeführt wurden, belasten bis heute die Beziehungen zwischen den USA und Kuba.

Schätze der Welt

Folge 82: Die Altstadt von Havanna – 14 min

Havanna ist eine der ältesten Städte der Neuen Welt. Die an einem Naturhafen gelegene Siedlung sollte nach ihrer Gründung 1515 als Handelsmetropole zwischen Amerika und Europa schon bald die kubanische Hauptstadt Santiago überflügeln. Der Stadtkern mit seiner Festung zeigt trotz der kommunistischen Herrschaft und der Tristesse des politischen Alltags immer noch die Zeugnisse ehemaliger Pracht und Blüte.

Folge 245: Trinidad, Valle de los Ingenios – 15 min

Trinidad, an der Südküste nahe der Stadt Cienfuegos gelegen, ist Kubas koloniale Vorzeigestadt. Diego Velasquez, erster Gouverneur der Insel, gründete die Stadt 1514, in der Hoffnung in den nahe gelegenen Flüssen Gold zu finden. Diese Hoffnung zerstob und so lebte Trinidad bis ins 18. Jahrhundert vor allem vom Schmuggel. Zu Wohlstand kam die Stadt durch den Zucker und den damit verbundenen Sklavenhandel. Die Zuckerbarone versuchten mit dem Luxus und dem Baustil Havannas zu konkurrieren. Sie bauten Prachtpaläste in der Tradition der spanisch-maurischen Mudéjar-Architektur. In diesen Häusern wurde ein Salonkultur mit Theater, Philosophie, Kunst und französischer Sprache gepflegt.

Folge 246: San Pedro de La Roca, Santiago de Cuba – 15 min

Santiago de Cuba, die zweitgrößte Stadt Kubas, im Südosten in der Provinz Oriente gelegen, steht immer ein klein wenig im Schatten Havannas. Zu Unrecht, denn Santiago de Cuba ist eine bedeutende Industrie- und Hafenstadt. Das „El Morro“ gilt als herausragendes Beispiel spanischer Militärarchitektur. Eine klassische Befestigung im Stil der Renaissance.

Folge 256: Valle de Viñales – 15 min

Knapp 200 Kilometer südwestlich von Havanna, in der Provinz Pinar del Rio, liegt das „Valle de Vinales“. Für viele die schönste Landschaft Cubas, auf jeden Fall die eigentümlichste. Bizarre Kalksteinkegel, mogotes, ragen aus der Ebene. Das Valle de Vinales ist Bauernland. Neben Mais, Bohnen und den kartoffel-ähnlichen Malangas wird hier vor allem Tabak angebaut. Es soll der beste Tabak der Welt sein, der hier wächst.

Schätze der Welt Spezial: Die Eroberung der Neuen Welt – Das Spanische Weltreich – 44 min

Mexiko City ist Ausgangspunkt der Filmerzählung über die Eroberungen der spanischen Konquisitadoren in der damals neuen Welt. Die Reise führt u.a. in das „Tal von Oaxaca“, zum „Panamakanal“, nach „Cuzco“. Es wird „das Kloster Santo Domingo“ gezeigt, bevor es weitergeht nach „Potosi“ u.a. Stätten. Der Film endet letztlich in „Kuba“.

Cuba musikalisch

Cuba Vista and Friends – 93 min

Beim Festival spielt die Band mit mehreren kubanischen Gastmusikern zusammen.

Cuban Beats All Stars | Africa Festival 2016 – 90 min

Eine spannende Mischung aus typisch kubanischen Klängen mit verschiedenen Instrumenten, gemischt mit elektronischen Sounds, Samples und fetten Urban- und Electronic-Beats!

Spielfilme mit Cuba-Bezug

Eine Liebe in Kuba

Erol Sander darf als Immobilienfachmann Jan Holzer in die Karibik reisen. Binnen einer Woche soll der ehrgeizige Businessman die kubanische Familie Ortega zum Verkauf ihres paradiesischen Strandgrundstücks bewegen, auf dem Jans Bank zusammen mit einem Schweizer Unternehmen ein Hotel bauen will.

Papa und die Braut aus Kuba

Hochzeitsfoto von Nicole Aeschenbacher, mit Cabrio

Schönes Hochzeitsfoto von Nicole Aeschenbacher

Wie verwandelt kehrt Clemens Filzhofer (Walter Kreye) von einem Kuba-Urlaub zurück, den ihm seine Kinder zum Siebzigsten geschenkt haben. Den Grund für die neue Lebenslust hat der Witwer gleich mitgebracht: die temperamentvolle Esperanza (Isabelle Redfern). Seiner erstaunten Familie teilt er mit, dass sie schon bald heiraten möchten. Von Ruhestand und Altenteil keine Rede – Clemens startet in seinen zweiten Frühling! Bei Sohn Peter (Johann von Bülow) und Tochter Martina (Annika Kuhl) stößt das auf wenig Begeisterung.

 

So, nun wünsche ich euch viel Spaß bei eurem Cuba-Wochenende,
Euer Dietmar

Ihr wollt Infos über Cuba per Email? Wir haben übrigens auch einen Newsletter!

 

Ähnliche Beiträge