Mercedes

Schöner alter Mercedes!

Havanna, das ist nicht nur die Altstadt mit dem Weltkulturerbe, so wie die kubanische Musik nicht nur Buena Vista Social Club ist.

Nein, Havanna, das sind auch: die mondänen Villen der Elite und der Mafiosi aus den Fünfzigern, die in Vedado und Miramar ihre eigene Geschichte vom Reichtum erzählen. Genau diese Gebäude haben es mir angetan, da ich mich persönlich für die fünziger und sechziger Jahre interessiere.

Havanna war für mich eine Offenbarung, denn in Berlin und auch ganz Deutschland sieht man aus derselben Zeit nur die uninspirierten und praktischen Gebäude des Wiederaufbaus.

Hier ein paar meiner Fotos, die ich unprofessionell, aber mit viel Leidenschaft geschossen habe.

Habt Spaß, kommentiert oder sendet mir Fotos, die veröffentliche ich dann auch!
Saludos,
Dietmar

Castillo de Jagla

Das Restaurant Castillo de Jagla, Avenida de los Presidentes Ecke 23

 

Hotel Rivera

Das Hotel Rivera, beauftragt vom Mafios Mayer Lansky

 

Acueducto de Habana

Kanalisationszugang von 1953.

 

Enfrente La Cathedral 8 Entre 5ta y Calzada

Wohnhäuser im Vedado.

 

La Torre2

Eingangsbereich vom La Torre im FOCSA-Gebäude.

 

Casahaus

Eins der höchsten Wohnhäuser Havannas an der Avenida de los Presidentes. Jede Etage ist eine einzige Wohnung.

 

Casa de Las Americas

Zwischen dem Casa de las Américas und dem kleinen Stadion am Malecón.

 

Industriales-Hochhaus

Wohnhaus in den Industriales-Farben.

 

Ähnliche Beiträge