Katzenkalender unterstützt Hilfsorganisationen für das Tierwohl in Cuba

Das Schreiben für Cubanews bringt mich immer wieder mit interessanten Leuten zusammen, diesmal mit Oliver Döhring, vielen als Der kleine Nils ein Begriff. Aber was er neben seinen Radio-Aktivitäten sonst noch macht, ist für uns Cuba-Fans ein spannendes Thema: Olli ist wie wir alle auch ein Cuba-Afficionado. Und zwar mit Leib und Seele! Er ist nicht nur Entrepreneur in Cuba, sondern kümmert sich nebenbei auch noch um die Straßenkatzen – und leidet, wie die meisten von uns, natürlich auch mit den Menschen mit, die den täglichen Kampf in Cuba kämpfen.

Straßenkatzen leben nicht gut

Aktuell hat er zusammen mit seinem Bruder einen Katzenkalender herausgebracht, der zwei Hilfsorganisationen in Cuba dabei unterstützt, das Leben der Straßenkatzen zu verbessern. Und wir kennen sie alle, diese süßen Geschöpfe, alle sehr klein und niedlich. Aber dahinter steckt natürlich auch der harte Kampf auf den Straßen: zu viele Katzen, die sich um zu wenig Essen streiten, die angefahren werden, die krank werden und die allesamt nicht alt werden.

All das muss so nicht sein und darum ist es mir ein großes Anliegen – ich war selbst lange Jahre Katzenvater – das Leben der strubbeligen Vierbeiner in Cuba zu verbessern.

Und deshalb: pünktlich zur Vorweihnachtszeit! präsentiere ich euch:

Cats of Havana – den Katzenkalender aus Cuba 2020

Und hier gebe ich Olli mal selbst das Wort, warum er auf die Idee gekommen ist, einem solchen Kalender überhaupt zu produzieren:

„Wer schon mal in Havanna war, dem sind sicher auch die Straßentiere aufgefallen. Hier war der Auslöser ein Hund der mir mehrere Tage gefolgt ist. Kann ich verstehen, ich habe ein Bäuchlein und ein Hund denkt sich in diesem Moment sicher “Der Typ weiß, wo es Fressen gibt, dem folge ich!”. Natürlich habe ich ihn die Tage auch mitversorgt.

Was für mich aber das prägendste war: Der kleine sah vom Gesicht her genauso aus wie mein Hund Nico, der ein paar Monate vorher mit 17 Jahren gestorben ist. Nico hatte ein Tierarzt in 2012 nur noch 6 Monate gegeben, wir haben 5 Jahre daraus gemacht. Aber als mir der Tierarzt damals sagte, er hat nur noch 6 Monate, da hatte ich mit Nico einen Deal gemacht. Ich habe ihn gesagt: “Dicker, wenn ich nach Dir wieder einen Hund haben soll, dann schickst Du mir den!”…

Ich denke das war in Kuba der Fall, Nico hat mir eine Aufgabe geschickt. Nico war wirklich mein ein und alles. Ich denke, das versteht auch nur einer der mal ein Familienmitglied so lange hatte.

Also, die Aufgabe war da. Zwischenzeitlich haben wir Kontakt zu 2 Tierschutz NGOs in Havanna (Ainplant und CEDA), den beiden hatten wir im vergangenen Juni bereits die erste Hilfslieferung nach Havanna gebracht (Medikamente, Antibakterielle Shampoos, Ersatzmilch für Welpen und Kitten etc.).

Da wollen wir mehr machen, weil eben auch ein paar Sachen nur gekauft werden können. Bis hin, dass wir hier auf ein Tierheim für Havanna hinarbeiten wollen.“

Die Gewinne aus diesem Kalender gehen also an die beiden Tierschutz Organisationen, Aniplant und Ceda.

TAP Animal Project (früher Aniplant) ist die in Kuba offiziell lizenzierte NGO im Bereich Tierschutz. Sie betreibt in Havanna eine kleine, aus Spendengeldern finanzierte Tierarztpraxis. Dort werden Tiere z. B. nach Verkehrsunfällen behandelt. Solche Unfälle sind leider sehr häufig zu beklagen.

CEDA ist eine nicht lizenzierte NGO, allerdings schaut der kubanische Staat bei den Aktivitäten von CEDA (bewusst) weg. CEDA ist sehr stark in der Aufklärungsarbeit und bei Sterilisationen aktiv. Der Umgang mit Straßentieren in Kuba ist leider nicht immer zum Besten bestellt, deshalb die wichtige Aufklärungsarbeit.
CEDA kann nach kubanischer Gesetzeslage nicht lizenziert werden, weil in jedem Bereich nur eine NGO offiziell erlaubt wird. Im Bereich Tierschutz ist das Aniplant. Dennoch ist es im Rahmen dieses Projektes gelungen, beide Organisationen an einen Tisch zu bekommen. Sie helfen sich mittlerweile gegenseitig

Fotograf für die Katzen ist: Alexander Lutz Heber.
Versandkosten gibt es für Deutschland nicht.
Der Kalender ist in erstklassiger Fotoprint Qualität, also echt eine wertige Angelegenheit und wirklich jeden Cent wert.

Den Katzenkalender findet ihr bei CubaCats oder auch bei Heberconcepts. Bei Heberconcepts hat Oliver Döhring einen Rabatt-Code (5 € Nachlass) eingerichtet, den ihr nutzen könnt, wenn ihr CUBANEWS als Gutscheincode eingebt.

Wenn euch nicht nach Katzen ist: Oldtimer gehen immer!

Olli hat auch noch einen anderen Kalender im Angebot mit dem Thema Cubas, Oldtimer. Auch mit diesem Kalender unterstützt er die Menschen in Cuba, denn auch dort fließt Geld in ein Projekt: eine Familie, die bettelarm ist, soll ein Auto bekommen, mit dem sie ihr Leben finanzieren kann.

Old Cars Havanna – Classic Car Kalender 2020

Auch hier haben wir einen O-Ton von Olli, mit dem er mir das Projekt beschrieben hat – denn wer kann ein Projekt besser beschreiben als der Initiator:

„Wie Du weißt, bieten wir unsere Oldtimer-Touren seit 2016 an und haben über die Jahre wirklich viele Erfahrungen machen dürfen. In diesem Jahr kam uns eine Idee, alte Fahrzeuge zu retten, wo es geht. Auslöser war ein vor sich hin rostender Cadillac, dem man die alte Schönheit zwar noch ansah, der aber in einem grauenhaften Zustand war.

Also haben wir gedacht, wir lassen uns da etwas einfallen und tun gleichzeitig noch etwas Gutes. Wir wollen also Spenden sammeln (wir legen da auch noch ein Crowdfunding nach) und machen aus 2 alten Autos ein neues. Dazu haben wir schon 2x BUICK-Reste in Aussicht.

Und jetzt kommts, wenn das Fahrzeug fertig restauriert ist schenken wir den weitestgehend einer Familie, die so gut wie nichts hat. Idee, das Auto + Fahrer kann dann z.B. für uns fahren und die Familie hat ein Einkommen. Ich erkläre Dir auch, was es heißt, dass wir den “weitestgehend” schenken. Wir werden vertraglich einen 20% Anteil an dem Auto behalten, einfach um zu verhindern, dass der neue Besitzer das Auto dann einfach verkauft.

Unseren 20% Anteil zahlen wir natürlich selbst. Und vom Kalender-Verkauf wandert der Gewinn in den Spendentopf.“

Fotografin für die Oldtimer ist Annie Ehringhaus. Der Versand ist für Deutschland ebenfalls kostenlos und die Qualität natürlich genauso hochwertig wie beim Katzenkalender.

Diesen Kalender findest Du entweder bei Old Cars Havana oder wieder bei Heberconepts.

Bei Heberconcepts ist für euch wieder ein Rabatt-Code (5 € Nachlass) eingerichtet, CUBANEWS das Stichwort.

Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es!

Grundsätzlich finde ich es spannend, was man mit Eigeninitiative so erreichen kann, ob hier oder in Cuba, es ist und bleibt so: es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es!

Insofern drücke ich Olli die Daumen für seine Projekte. Wie es mit den beiden Projekten – Katzen und Oldtimer – weitergeht, darüber wird Oliver Döhring uns weiterhin auf dem Laufenden halten, ich werde berichten 🙂

Also: wenn ihr jetzt noch ein originelles Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk sucht: kauft doch einen Kalender! Aber haltet euch ran, es gibt nur 100 Rabattcodes.

Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit,
Saludos,
Euer Dietmar

Disclaimer: außer der Genugtuung, das Leben von Katzen und Menschen in Cuba zu verbessern, bekomme ich nichts, also keine Bezahlung oder ein Sponsoring. Ich finde die Sachen, die Oliver macht, einfach wichtig und spannend, deshalb berichte ich darüber.

Hat dir der Artikel gefallen / Did you like the Article?

Sorry, dass dir der Artikel nicht gefallen hat! / We are sorry that this post was not useful for you!

Hilf uns, den Artikel besser zu machen! / Let us improve this post!