Cubanews

We love Cuba :)

An kubanischen Flughäfen kann man nach der Sicherheitskontrolle nur noch mit Euro, Dollar & Co bezahlen.

Am Flughafen herrscht CUC-Verbot – neue Regelung seit dem 16. November 2019

Seit dem 16. November 2019 gibt es eine neue Regelung für uns Touristen. An allen kubanischen Flughäfen sind nach der Sicherheitskontrolle keine CUC mehr erlaubt. Das heißt einerseits: ihr dürft keine CUC ausführen (wie eigentlich schon immer), aber ganz wichtig: ihr dürft nach der Sicherheitskontrolle auch nicht mehr mit CUC zahlen, also weder Zigarren, noch Rum, noch Souvenirs noch den Cocktail und die Kekse, um euch die Zeit zu vertreiben!

Aktuell könnt ihr nur mit Devisen oder Pesos Nacionales zahlen, nicht mal für die Toilette die CUC noch akzeptiert.

Leider gibt es noch keine Hinweisschilder , so dass viele Touristen noch überrascht werden von dieser neuen Regelung.

Was tun, sprach Zeus?

An den Flughafen gibt es immer auch Wechselstuben. Dort könnt ihr die letzten CUC dann in Euros zurücktauschen – oder ihr gebt sie in den Läden vor der Kontrolle aus. Wenn ihr da Rum kauft, dann ins Abgabegepäck, wegen des Verbots von Flüssigkeiten.

Am Flughafen Havanna gibt es zwei Wechselstuben, eine an der Ankunft, die ist immer voll, und eine am Abflug. Die ist leer(er) – ich denke mal, dass sich da jetzt zumindest auch eine Schlange bilden wird aufgrund der neuen Regelung, aber kein Vergleich zu der langen Wartezeit unten.

Auch nach der Sicherheitskontrolle gibt es Wechselstuben, doch könnt ihr euch nicht darauf verlassen, dass diese auch offen sind.

Wer es noch nicht weiß: die 25 CUC Ausreisegebühr braucht ihr schon seit längerer Zeit nicht mehr zu bezahlen, ihr müsst also keine CUC vorhalten.

Warum das Ganze – Schikane?

Schlafender Busfahrer am Flughafen Varadero – Schatten und Wind, gut genutzt!

Nein, sicherlich ist Schikane nicht die Motivation für die neue Regelung. Es geht eher darum, den CUC abzulösen. Warum das so schnell und so radikal am Flughafen passiert? Das ist natürlich ungünstig gewählt. Aber vielleicht will der cubanische Staat noch ein bisschen mehr Euro und Dollar einsammeln, ehe die Leute das Geld wieder nach Hause mitnehmen – kann man ja jetzt ohne Probleme ausgeben.

Perspektive Euro-isierung?

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, gibt es inzwischen schon wieder einige Läden, in denen Einheimische für Devisen einkaufen können. Diese Geschäfte sind nicht als Touristenläden geplant. Aber möglicherweise ist der Flughafen ja erst der Anfang und die Annahme von Euro, Dollar & Co wird in nächster Zeit weiter forciert.
Das würde dazu passen, dass der CUC irgendwann verschwindet und es dann nur noch den Peso als kubanische Währung gibt. Und vielleicht dann parallel die Devisen. Wichtig bei der Einführung des CUC war für Cuba ja die Kontrolle über die eigene Währung. Nun ist die Priorität eher auf der Einnahme von Devisen, um in der aktuell krassen Embargo-Situation den Außenhandel aufrechtzuerhalten.
Die völlige Eliminierung von CUC wäre m. E. eigentlich der einzige stichhaltige Grund für die Regeländerung für den Duty Free.
Ein Hinweis darauf ebenfalls: CUP dürft ihr jetzt schon ausführen, und zwar in der Höhe von etwa 2000 Pesos Nacionales.

Das, liebe Leser, sind aber alles Spekulationen, die auch von anderen verbreitet werden. Im Augenblick gibt es nur die Duty-Free-Geschäfte, die keine CUC mehr annehmen und die 70 Läden für Cubaner, die neuerdings Devisen annehmen, alles andere ist Sternendeuterei.
Ob der CUC das Jahr 2019 noch überlebt, ist ebenfalls unsicher. Jedenfalls gibt in Cuba einen Run auf andere Währungen, keiner will mit zu viel CUC von einer Währungsreform überrascht werden – deshalb ist der illegale Wechselkurs zum Dollar inzwischen auch bei 1,20 CUC auf einem Allzeit-Höchstwert und in Havanna wohl noch um einiges höher!

Saludos,
Euer Dietmar

PS:  Danke an Freunde von Cuba auf Facebook, die mich auf die Dringlichkeit dieses Problems aufmerksam gemacht haben! Danke auch an Axel und Lutz für die Hinweise!

Hat dir der Artikel gefallen / Did you like the Article?

Sorry, dass dir der Artikel nicht gefallen hat! / We are sorry that this post was not useful for you!

Hilf uns, den Artikel besser zu machen! / Let us improve this post!

« »

© 2019 Cubanews. Theme von Anders Norén.

Impressum / Datenschutz / Kontakt