Cubanews

We love Cuba :)

Touristen in Cuba – Wachstum geht weiter

Touristen boomt weiter in Cuba – aber Wachstum der deutschen Touristen stagniert

Was gab es nicht alles für Probleme für Cuba: Trump, Hurrikane, Versorgungsengpässe und wasweißich noch. Aber das Touristenwachstum geht trotzdem weiter. Stetig steigen die Zahlen, wobei es keine riesigen Sprünge mehr gibt.

Hier findet ihr die aktuellen Zahlen des fvw Destination Ranking 2018. Das Destination Ranking sammelt die Touristendaten von 100 Touristenzielen und bietet sie in einer schönen Karte zum Vergleich an. Deshalb hier für euch nicht nur die kubanischen Zahlen, sondern auch gleich noch ein Vergleich zu anderen Zielen in der Karibik.

Du willst keinen Artikel verpassen? Trage dich in unseren Newsletter ein!

Gesamte Karibik, alle Touristen

Kuchendiagramm: alle Urlauber in der Karibik 2017

Alle Urlauber in der Karibik 2017

Die DomRep liegt weiter mit Abstand vorne, Cuba ist aber auf den Fersen und hat die bei weiten größten Wachstumsraten. Wenn das so weiter geht, wird das nicht im nächsten Jahr etwas, aber die Aufholjagt ist definitiv eröffnet.

Die anderen Inseln spielen im Kampf um die Spitze keine Rolle.

  1. DomRep: 6.187.542 (3.8 %)
  2. Cuba: 4.600.000 (14.2 %)
  3. Puerto Rico: 2.500.000 (-3.8 %)
  4. Jamaika: 2.352.915 (7.8 %)
  5. Bahamas: 1.550.000 (4.6 %)
  6. Aruba: 1.100.000 (-0.2 %)
  7. Barbados: 533.000 (6.4 %)
  8. Curaçao: 450.000 (2 %)

Aufsteiger, Absteiger

Graph: Entwicklung der Urlauber in der Karibik 2017

Entwicklung der Urlauber in Cuba 2017

Cuba ist weiterhin der Shooting Star unter den karibischen Inseln, mit einem Wachstum von 14,2% wächst der kubanische Tourismus deutlich schneller als alle anderen. Das liegt sicher auch daran, dass Cuba weiterhin viel nachzuholen hat. Wenn wir uns anschauen, dass die DomRep etwa genauso viele Einwohner wie Cuba hat und eine deutlich kleinere Fläche – aber ca. 40% mehr Touristen, dann sehen wir, dass für Cuba noch Luft nach oben ist. Ob wir das wollen oder nicht, ist eine andere Frage. Cubas Regierung fördert den Tourismus weiter und das ist auch gut so, denn: irgendwoher muss ja das Geld kommen!

Deutsche Touristen in der Karibik

Kuchendiagramm: Deutsche Touristen in der Karibik 2017

Deutsche Touristen in der Karibik 2017

Bei den deutschen Touristen sieht es allerdings nicht so rosig aus. Jeder, der Cuba mal kennenlernen wollte, scheint nun da gewesen zu sein, jetzt bleiben nur noch wir echten Cuba-Fans 😉 Das Wachstum der deutschen Touristen liegt also bei nahe Null und damit schafft es Cuba nicht die DomRep abzulösen – Cuba bleibt auf Platz 2., allerdings mit Blick auf die Spitze, die anderen Länder sind weit abgehängt.

  1. DomRep: 265.398 (2.4 %)
  2. Cuba: 242.000 (0.1 %)
  3. Jamaika: 29.858 (43.8 %)
  4. Curaçao: 22.000 (-0.9 %)
  5. Bahamas: 12.000 (30.4 %)
  6. Barbados: 12.000 (4.1 %)
  7. Aruba: 5.700 (22 %)
  8. Puerto Rico: 4.000 (-15.8 %)

Bei den deutschen Urlaubern in Cuba haben wir wohl ein Plateau erreicht, es gibt so gut wie kein Wachstum mehr.

Graph: Deutsche Urlauber in Cuba, Entwicklung bis 2017

Deutsche Urlauber in Cuba, Entwicklung bis 2017

Alle Touristen, Zentralamerika (Ohne Flächenstaaten)

Und da es auch spannend ist: hier nochmal die Zahlen der gesamten Region, also Zentralamerikas, allerdings ohne die Flächenstaaten – dort kann ich die Zahlen nicht nach Region unterscheiden. Was wir natürlich auch nicht wissen, ist, ob die Leute nun im Pazifik badeten oder im karibischen Meer, da einige der Länder ja zwei Küsten haben.

Im Führungsduo ergibt sich übrigens keine Abweichung, DomRep vor Cuba und erst dann kommen mit Costa Rica und Panama die ersten zentralamerikanischen Staaten ins Ziel.

  1. DomRep: 6.187.542
  2. Cuba: 4.600.000
  3. Costa Rica: 2.959.896
  4. Panama: 2.550.000
  5. Puerto Rico: 2.500.000
  6. Jamaika: 2.352.915
  7. Guatemala: 1.950.000
  8. Nicaragua: 1.700.000
  9. Bahamas: 1.550.000
  10. Honduras: 860.000
  11. Barbados: 533.000
  12. Curaçao: 450.000
  13. Belize: 350.000

Deutsche Touristen in Zentralamerika

Auch in Zentralamerika gibt sich kein anderes Bild, wenn wir nur die deutschen Touristen betrachten, Costa Rica ist auch hier der erste zentralamerikanische Staat, den die Deutschen gerne besuchen.

  1. DomRep: 265.398 (2.4 %)
  2. Cuba: 242.000 (0.1 %)
  3. Costa Rica: 70.960 (4.4 %)
  4. Jamaika: 29.858 (43.8 %)
  5. Curaçao: 22.000 (-0.9 %)
  6. Panama: 20.000 (0 %)
  7. Nicaragua: 19.000 (6.7 %)
  8. Guatemala: 15.000 (0 %)
  9. Bahamas: 12.000 (30.4 %)
  10. Barbados: 12.000 (4.1 %)
  11. Honduras: 10.000 (0 %)
  12. Aruba: 5.700 (22 %)
  13. Belize: 5.200 (4 %)
  14. Puerto Rico: 4.000 (-15.8 %)

Fazit: Cuba holt weiter auf

Im internationalen Vergleich holt Cuba weiter auf und arbeitet daran, die Spitzenposition in der Region zu übernehmen. Allerdings gibt es auch Kritik an der Zählweise, die Cuba zum Ausweisen seiner Touristenzahlen anwendet: es werden in Cuba nämlich alle Ankünfte gezählt, also auch die der Exilkubaner. Da die keine klassischen Touristen sind, vor allem in Hinblick auf Unterkunft und Konsumverhalten, werdend die Aussagen der kubanischen Statistik etwas verwässert.

Ein anderes Bild für Deutschland ergibt sich auf jeden Fall: der Hype ist vorbei, die Touristenzahlen pendeln sich auf einem hohen Niveau ein, die Dominanz der DomRep kann bis auf weiteres nicht geknackt werden, aber der zweite Platz ist Cuba auch nicht zu nehmen.

Und wieder der Vergleich zu anderen europäischen Zielen, die ich im letzten Jahr verglichen hatte: Dort zeigt sich ganz klar, dass sich Cuba nicht vom Touristenwachstum abgekoppelt hat, sondern durchaus mithalten kann – im Gegensatz zur DomRep, die ihr Plateau wohl erreicht hat.

  • Slovenien: 8.079.143 (10 %)
  • Kroatien: 16.444.848 (13.7 %)
  • Bulgarien: 8.900.000* (7.8 %)

Was bleibt mir noch: egal, wie viele Leute nun wirklich nach Cuba reisen, ich hoffe, ihr seid dabei und genießt euren Cuba-Aufenthalt!
Euer Dietmar

Du willst keinen Artikel verpassen? Trage dich in unseren Newsletter ein!

Ähnliche Beiträge

« »

© 2019 Cubanews. Theme von Anders Norén.

Impressum / Datenschutz / Kontakt