Cubanews

We love Cuba :)

Condor – mehr Direktflüge gibt es nicht!

Condor: aus Deutschland direkt nach Kuba!

Wenn man über die Fluggesellschaften schreibt, die nach Kuba fliegen, kommt man um eine nicht herum: Condor, die erste touristische Fluggesellschaft der Welt! Denn Condor ist die Fluggesellschaft, die am häufigsten direkt aus Deutschland nach Kuba fliegt.

Und man kann bei Condor so manchen Fang schießen, One-Way-Flüge nach Kuba für unter 179,- Euro sind möglich (gefunden am 24.12.2018 für das Buchungsdatum April 2019, München – Havanna).

Quelle: Flickr - http://www.flickr.com/photos/constantingross
Kuba

Condor-Maschine vor dem Start in Franfurt

Condor, ein Teil von Thomas Cook

Condor, eine ehemalige Lufthansatochter und nun Teil von Thomas Cook, ist wohl die bekannteste Charter-Airline, die nach Kuba fliegt. Neuerdings nicht nur von Frankfurt, sondern auch von Köln/Bonn direkt und somit in höherer Frequenz. In Kuba fliegt Condor nicht nur Havanna an, sondern auch Varadero, Holguin und Santa Clara.

Ich bin schon oft mit Condor nach Kuba geflogen, der Grund dafür war entweder, dass Condor die billigsten Flüge hatte oder ich nur einen One-Way-Flug, also z.B. nur den Hinflug buchen wollte. Mit traditionellen Fluggesellschaften ist das nicht möglich, bei KLM beispielsweise liegt der Preis des One-Way-Flugs selten für unter 1.000 Euro zu haben, also mehr als doppelt so hoch wie der Preis für Hin- und Rückflug zusammen.

Grafische Darstellung aller Flüge von Condor

Das Routennetz von Condor

Die Bedingungen bei Condor

Billigfluggesellschaften wie Easyjet machen etwa ein Drittel ihres Gewinns mit Zusatzleistungen. Das hat sich Condor zum Vorbild genommen und eigentlich kostet alles extra, was den Flug angenehm macht. Wenn man auf den guten Sitzmonitoren Filme sehen will, kostet das Geld. Alkohol gibt es  nur gegen Geld – wenn man von dem einen kleinen Longdrink absieht. Mehr Sitzabstand kostet extra, genau so Gepäck über 20 Kilogramm – und das nicht zu knapp! Condor hat die Holzklasse und die Business Class. Dazwischen wurde die Premium Economy eingeführt. Das ist eine geniale Erfindung, haben die Reisenden dann doch für einiges mehr an Geld ein bisschen mehr Luxus (ein paar Zentimeter mehr Sitzabstand, Alkohol etc.). Die Qualität des Essens an Bord ist so lala, aber das ist für die meisten Fluggesellschaften normal.

Besonderer Pluspunkt: die Stewardessen

Condor hat m.E. die freundlichsten Stewardessen. Die Bedingungen in der Airline sind sicher nicht die besten, aber ich habe bisher wirklich nur gute Erfahrungen gesammelt. Die Damen bleiben trotz Problemen stets ruhig und freundlich und hatten immer ein Lächeln für die Fahrgäste. Hut ab dafür!!!

Quelle: Pressestelle Condor

Fliegender Condor

Buchen bei Condor

Den billigsten Flug finden

In der normalen Buchung zeigt Condor den gesamten Monat an inkl. Preisen, so dass ihr, wenn ihr flexibel seid, schon einen guten Fang machen könnt. Damit müsst ihr nicht lange nach billigen Flügen suchen, sondern habt sofort einen Überblick.

Angebote Entdecken

Condor hat außerdem einen Angebotssucher, der euch die billigsten Flüge raussucht. Über das Menü “Entdecken” findet ihr die kubanischen Ziele bei (Top)-Langstrecken, Havanna ist sogar vorgegeben.

  • Dann könnt ihr entweder ein Datum angeben und bekommt entsprechende Preise. Allerdings ist dort die Standardsuche besser, da ihr dort eine Monatsübersicht über die Preise bekommt und hier nur über die Woche.
  • Oder ihr schaut direkt darunter, dort gibt es eine Monatsübersicht mit den billigsten Monatspreisen, wenn ihr flexibel seid.
  • Und ganz am Ende der Seite ist noch ein genereller Überblick, nach Preis sortiert, mit verschiedenen Abflugflughäfen.

Flüge einzeln buchen oder aus Kuba

Warum das wichtig ist: bei traditionellen Fluggesellschaften gibt es die Flüge trotz aller Änderungen des 21. Jahrhunderts immer nur noch im Bündel. Bei Condor können Hin- oder Rückflug separat gebucht werden, ohne dass dabei Aufschläge anfallen, d.h. ihr könnt den oben erwähnten Flug für 179,- Euro auch einzeln buchen. Bei einem Einzelflug schlägt KLM oder Air France gleich mal mit 1.200 Euro zu Buche für die eine Strecke, selbst wenn hin und zurück nur 500,- Euro kosten. Ok, sagt ihr euch, dann fliegen wir eben nur den Rückweg. Aber das geht nicht, wenn ihr den 1. Flug nicht antretet, verfällt der zweite!!!

Ähnlich ist es übrigens aus Kuba. Flüge, die in Kuba starten, sind schweineteuer bei den klassischen Fluggesellschaften wie AirFrance/KLM und Co. Mit Condor fallen weiterhin nur die besagten 179,- Euro an, mein Schwiegervater fliegt deshalb meist mit Condor.

Preisalarm

Auch sehr schön: bei Condor gibt es einen Preisalarm. Dort könnt ihr eure Email, einen Zeitraum und bis zu 3 Ziele (das wären für mich Havanna und Varadero) eingeben und ihr bekommt eine Email, wenn euer Preis erreicht wird.

Last Minute – für Kurzentschlossene

Und schließlich gibt es auch noch die Last-Minute-Preise, Unter “Buchen & Planen” findet ihr einen Menüpunkt “Last Minute“, dort könnt ihr einen Abflug und/oder einen Ankunftsflughafen bzw. mehrere angeben und ihr bekommt die entsprechenden Angebote für den aktuellen bzw. den nächsten Monat ausgegeben.

Rail & Fly

In der Kombination mit Rail & Fly könnt ihr von jedem beliebigen Flughafen starten. Dorthin fahrt ihr für 29,- Euro mit dem ICE, z.B. nach Frankfurt – meistens der billigste Flughafen – und steigt dort in den Flieger (Achtung: Rail & Fly funktioniert nur in Deutschland!). Da ich das doppelte Starten und Landen hasse, nutze ich die Bahnvariante sehr gerne.

Gebucht werden kann Rail & Fly bis zu 3 Stunden vor dem Abflug.

Fazit Condor

Condor ist ein klarer Billigflieger. Wer Wert auf Komfort legt, der sollte lieber mit KLM/Air France fliegen. Wer sich aber sagt, 10 Stunden mit Einschränkungen sind kein Problem, er investiert das Geld lieber in ein bis mehrere gute Cocktails auf Kuba, für den ist Condor die beste Wahl.

Vorteile

  • Freundliche Stewardessen
  • Meist sehr günstige Flüge
  • Flüge können auch einzeln gebucht werden.
  • Anschlussflüge (z.B. von Frankfurt nach Berlin) werden mit Lufthansa abgewickelt.

Nachteile

  • Wollen für alles Geld
  • Fliegen m.E. etwas langsamer
  • Eher eng in der Kabine – auch optisch, da die Flieger kleiner ist sind als die, die oft von anderen Gesellschaften eingesetzt werden.

Du willst regelmäßig Updates von uns haben? Abonniere unseren Newsletter oder den RSS-Feed von Cubanews .

Hat dir der Artikel gefallen / Did you like the Article?

Sorry, dass dir der Artikel nicht gefallen hat! / We are sorry that this post was not useful for you!

Hilf uns, den Artikel besser zu machen! / Let us improve this post!

« »

© 2019 Cubanews. Theme von Anders Norén.

Impressum / Datenschutz / Kontakt