Cubanews

We love Cuba :)

Geheimtipps am Flughafen Varadero

Fliegen nach Varadero

Varadero3Aktualisiert: 08.10.2018

Nach dem Flughafen Havanna ist der Flughafen in Varadero, der Aeropuerto Internacional Juan Gualberto Gómez, der zweitgrößte Kubas und wird von vielen Touristen angesteuert, Varadero ist ja auch das Touristenzentrum Kubas. Da der Flughafen nicht gerade viel Abwechslung bietet, dachte ich mir, ich schreibe doch einfach einen Artikel darüber, was man dort so treiben kann.

Abonniere unseren Newsletter, wenn du alle Artikel in deine Email haben willst!

Warum Varadero

Doch zuerst einmal: warum sollte man über Varadero fliegen? Erstens fliegen mit Condor und Eurowings zwei deutsche Fluggesellschaften und bald mit Edelweiss eine Schweizer Gesellschaft den Flughafen an.
Und zweitens ist der Flughafen leerer, sauberer und es geht schneller bei den Kontrollen – ich denke auch, dass es insgesamt weniger Kontrollen gibt.
Und drittens ist Varadero natürlich der Touristenort Cubas mit superschönen und für Italien-gewohnte Reisende extrem leeren Stränden!

Transfer nach Havanna

Der Viazul-Bus

Wer vom Flughafen nach Havanna will, der kann den Viazul-Bus nehmen. Informiert euch aber vorher, ob er zum Zeitpunkt eurer Ankunft noch fährt (der letzte fährt so gegen 18:20 Uhr ab – laut Fahrplan im Juni 2018). Fährt der Bus nicht vom Flughafen, müsst ihr ein Taxi zum Busbahnhof nehmen. Ist es auch von dort zu spät, dann, ja dann, „müsst“ ihr eine Nacht in Varadero verbringen – und könnt am nächsten Tag den himmlischen Strand genießen. Casas Particulares gibt es in der Nähe des Busbahnhofs einige, d.h. niemand muss auf der Straße schlafen.

Aktuell ist es wegen der vielen Touristen oftmals schwer, einen Bus nach Havanna zu bekommen, die sind einfach überbucht. Zwar könnt ihr von hier aus über das Internet buchen, aber trotzdem würde ich mich nicht darauf verlassen, dass euer Sitzplatz dann wirklich noch frei ist…

Der Bus nach Havanna hält übrigens auch einmal auf dem Weg an, d.h. es gibt eine kleine Pinkelpause und ihr könnt euch mit einem Café oder dem ersten Cuba Libre stärken!

Das Taxi

Es gibt am Flughafen reichlich Taxis, die euch auch nach Havanna bringen, ich schätze mal, dass ihr da bei ca. 70 – 90 CUC liegt, s. auch den Kommentar von Thomas unten: 70 CUC = Klapperkiste ;). Manchmal hat man Glück und es gibt einen, der sowieso nach Havanna will, der nimmt einen dann billiger mit. Oder ihr bildet eine Fahrgemeinschaft – die Strecke ist nicht so lang, da kann man auch zu dritt auf der Rückbank kuscheln. Klimaanlage haben die Taxis eh…

Mitfahren im Touristenbus

Foto: Busfahrer am Flughafen Varadero hält ein Nickerchen

Busfahrer am Flughafen Varadero hält ein Nickerchen

Es gibt eine ganze Reihe von Touristenbussen, die die frisch gelandeten Touristen nach Havanna bringen. Dort kann man nachfragen und kommt für einen einigermaßen günstigen Preis mit, uns wurde von 10 – 20 CUC pro Person berichtet. Viel verhandeln kann man allerdings nicht, denn die haben quasi ein Kartell gebildet und die Preise abgesprochen 😉

Ach ja: was immer ihr tut, nehmt euch ein paar Büchsen Bier für die Fahrt mit, ist immer gut, dann könnt ihr schon anfangen Cuba zu genießen!

Doppeldecker-Bus

Ich habe gelesen, dass es inzwischen auch einige Sightseeing-Busse gibt, die zum Flughafen fahren. Dort kostet das Tagesticket 5 CUC. Ob ihr da mit allem Gepäck mitkommt und wie regelmäßig die kommen, kann ich euch allerdings nicht sagen, da ich das selbst noch nicht ausprobiert habe. Wenn ihr also in Varadero am Flughafen steht, haltet mal Ausschau, ob da ein Doppeldecker-Bus vorbeifährt. Ich wäre neugierig auf eure Erfahrungen!

Mit dem Mietwagen

Auch gibt es Mietwagenstationen am Flughafen, allerdings könnt ihr dort nicht spontan buchen, sondern müsst vorher, aus Europa, euer Auto bestellen. Das Abholen kann schon Zeit kosten, plant das ein.

Und wie ich ja immer gerne schreibe: mein Geheimtipp ist der Geely Emgrand, eine gute chinesische Limousine, die sogar den ADAC-Test bestanden hat.

Der Pferdewagen

Nur, weil der Flughafen Varadero sie erwähnt: theoretisch möglich ist es auch, mit einer Kutsche zum Flughafen zu fahren, aber ich würde es den armen Pferden nicht zumuten, 20 CUC kostet der ganze Tag 😉

Entfernungen Varadero und Havanna

Auch nicht zu unterschätzen ist, dass der Flughafen Varadero ca. 10 Kilometer entfernt vom Stadtzentrum liegt, d.h. man braucht mit dem Auto ca. eine halbe Stunde. Berücksichtigt dies bei eurer Planung, damit ihr den Flieger nicht verpasst!

Havanna ist vom Flughafen 135 Kilometer entfernt, ca. 2 Stunden Busfahrt.

Hier habt ihr noch die Anfahrtskizze des Flughafens.

Versorgung: Imbisse und Cafes am Flughafen

Viel zu Essen gibt es im Flughafen nicht, es gibt nur ein dunstiges Selbstbedienungsrestaurant. Aber außerhalb gibt es links vom Flughafen einen privaten Imbiss, bei dem man sitzen kann und gegenüber eine staatliche Bar mit vorzüglichem Espresso. Dort kann man auch ganz nett sitzen.

Varadero1

Wer sich nicht in ein Restaurant setzen möchte, sondern einfach nur ein kühles Bier trinken will, findet linker Hand auch noch einen kleinen Verkauf und dort zahlt man die handelsüblichen Preise, nicht die überhöhten Flughafenpreise. Bänke stehen auch noch ‚rum, so kann man die letzten Stunden auf Kuba mit einem Blick in den grandiosen Himmel genießen.

Achtung nur, die Bars und der Verkauf schließen so gegen 19 bis 21 Uhr.

Imbiss gegenüber dem Flughafen

Imbiss gegenüber dem Flughafen

Zigarren kaufen

Man kann Zigarren vor und nach der Grenzkontrolle kaufen, preislich nimmt sich das nicht viel, es sei denn, man schaut auf Schnäppchen. So habe ich im Duty-Free-Bereich an einer Bar nur halb so viel für einige Montecristos gezahlt wie im gegenüberliegenden Shop. Also bevor ihr kauft, erstmal Preise vergleichen!

Post

Wer noch Postkarten schicken will, der findet in der Haupthalle linker Hand eine kleine Post, die hat leider manchmal zu. Aber alles halb so schlimm, nach der Kontrolle gibt es im linken Bereich noch eine Post inklusive Briefkasten. So kann man die Wartezeit noch sinnvoll nutzen und Postkarten an die Lieben schreiben – die kommen eh erst ca. 2 bis 3 Monate später an, da muss man sich vorher keinen Stress machen.

Rum im Duty Free Shop

Die Preise sind nicht so die besten. Wer vorsorgt, kauft noch vor Abgabe des Gepäcks, z.B. in dem Verkaufsstand links vor dem Flughafen – man darf ja eh nur einen Liter mitnehmen. Was die Preise zusätzlich noch versaut, ist die Sicherheits-Tüte, die es inzwischen auch auf Kuba gibt – die kostet nämlich, Überraschung, einen CUC extra! Hier noch ein paar Details zum Thema Rum nach Deutschland mitnehmen!

Diebstahl beim Sicherheitscheck

Wie im Forum von HolidayCheck berichtet wird, werden beim Durchleuchten der Geldbörsen gerne mal ein paar Scheine entwendet. Ich selbst kann das nicht bestätigen, ist weder mir noch meinen Studis passiert. Trotzdem der Tipp: Euro-Scheine in die Hosentasche, der Metallstreifen löst keinen Alarm aus 😉

Kurze Röcke

Wenn ihr euch jemals gewundert habt, warum die Uniformen der Mädels von der Flughafensicherheit so kurz sind und wer das genehmigt hat: die sind alle kürzer genäht, offizell ist der Standardrock länger 😉

Wartezeit beim Checkin

Gerade wenn ihr mit Gesellschaften fliegt, die viele Feriengäste transportieren, dann solltet ihr schauen, dass ihr entweder online eincheckt (macht kaum einer auf Cuba, das ist mein Geheimtipp) oder rechtzeitig da seid – der Eurowings-Schalter öffnet 3 Stunden vor Abflug.

Denn von einen auf den anderen Moment ist der noch so leere Condor-Eincheckschalter plötzlich rappelvoll, nachdem ein Konvoi mit 4 Bussen die Pauschaltouristen ausgespuckt hat. Also: wenn es leer ist, schnell hin, ihr müsst danach nicht gleich zur Kontrolle, habt also noch Zeit, die Sonne draußen zu genießen.

Verspätungen checken

Es gibt einige Anbieter, bei denen ihr unter Angabe der Flugnummer sehen könnt, ob euer Flieger Verspätung hat.
Wer des Spanischen mächtig ist, kann auch einfach beim Flughafen anrufen, die geben auch Auskunft über Verspätungen: +53 (0) 55 36 12/3

Internet am Flughafen

Wenn ihr noch eine Internetkarte übrig habt: nun könnt ihr eure Instagram-Bilder posten, denn der Internet hat WLAN. Zeit habt ihr ja (hoffentlich) – oder ihr verschenkt die restliche Internetzeit an einen armen Kubaner, die haben mehr davon, denn ihr seid ja eh bald wieder zu Hause.

 

So, habt ihr auch noch Tipps für den Flughafen Varadero? Ein befreundeter Professor hat mir erzählt, es gebe irgendwo noch einen Paladar (=privates Restaurant), bei dem man gut essen kann – den ich allerdings nicht finden konnte. Schreibt einfach einen Kommentar, wenn ihr etwas wisst 🙂

Saludos desde Berlin,
Dietmar


Du willst regelmäßig Updates von uns haben? Abonniere unseren Newsletter oder den RSS-Feed von Kubanews . Wenn du Bilder magst, kannst du uns auch auf Instagram oder Pinterest folgen!

 

Ähnliche Beiträge

« »

© 2018 Cubanews. Theme von Anders Norén.